Sehr gerne zeigen wir Ihnen durch eine detaillierte Analyse, wie Ihr Arbeitszeugnis auf professionelle Leser wirkt. Dabei analysieren wir jede einzelne Aussage ebenso wie die Form des Zeugnisses und bewerten den Gesamteindruck. Wenn möglich, geben wir auch Hinweise auf die vom Aussteller verwendete Literatur bzw. Software sowie auf Gerichtsurteile. Ebenso weisen wir auf Besonderheiten der verwendeten Zeugnissprache und auf die Noten hin, die den Beurteilungen im Zeugnis zugeordnet werden können. Im Rahmen unseres Angebots "Detaillierte Arbeitszeugnis-Analyse plus Korrektur" liefern wir Ihnen zu jedem festgestellten Mangel eine sachlich begründete Änderungsempfehlung.

Sie haben die Wahl zwischen folgenden Leistungspaketen:

Telefonische Einschätzung des Gesamteindrucks, Beratung hinsichtlich potenziell nachteiliger Aspekte (inhaltlich und formal) und Empfehlung von Korrekturen. Gesprächsdauer max. 20 Minuten.
Schriftliche Analyse des Zeugnistexts, der Zeugnisform sowie des Gesamteindrucks . Umfang ca. 8-12 Seiten A4. Bearbeitungsdauer: 3 Werktage bzw. nach Vereinbarung. Beinhaltet:

Analyse inhaltlicher und formaler Auffälligkeiten bzw. Mängel vor dem Hintergrund der Tradition und Praxis der Zeugnisschreibung, der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte sowie der Fach- und Ratgeberliteratur

Aufzeigen der Schulnoten, die laut Fachliteratur und Gerichtsentscheidungen den im Zeugnis verwendeten Formulierungen zuzuordnen sind

Aufzeigen unklarer bzw. mehrfach interpretierbarer Formulierungen, die den Leser zu negativen Interpretationen führen können bzw. den Interpretationsspielraum des Lesers vergrößern

Aufzeigen von Rechtschreib- und Grammatikfehlern, logisch inkohärenten Aussagen ("aufgrund seiner analytischen Fähigkeiten war er sehr belastbar") und stilistischen Mängeln

Aufzeigen der Quellen (Textbausteine aus Software bzw. Literatur), die der Zeugnisaussteller verwendet hat, sofern sie ermittelbar sind

Beinhaltet die detaillierte Arbeitszeugnis-Analyse plus Korrektur der wesentlichen Auffälligkeiten bzw. Mängel. Bearbeitungsdauer: 3 Werktage bzw. nach Vereinbarung.

Zur Auftragserteilung können Sie das Auftragsformular Word-Auftragsformular zur Analyse eines Arbeitszeugnisses PDF-Auftragsformular zur Analyse eines Arbeitszeugnisses verwenden. Gerne können Sie uns auch vorher unter 0761 489 802 40 anrufen und Ihr Anliegen schildern.

Einen Eindruck von unserer Arbeit vermittelt eine beispielhafte Arbeitszeugnis-Analyse Beispiel für eine Arbeitszeugnis-Analyse.

Die Arbeitszeugnis-Analyse eignet sich insbesondere für:

Arbeitnehmer, die befürchten, dass ihr Zeugnis aufgrund seines Inhalts oder seiner Form unvorteilhaft wirken könnte (Stichworte: beredtes Schweigen, Codes, Noten, Rechtschreibfehler) und daher eine professionelle Einschätzung wünschen

Vorgesetzte bzw. Personalsachbearbeiter, die beim Schreiben eines Zeugnisses Fragen haben oder sich konstruktives Feedback zu ihrem eigenen Zeugnisentwurf wünschen

Arbeitnehmer, die sich für ein Gespräch über den Zeugnisinhalt (mit dem Arbeitgeber oder mit einem Rechtsanwalt) gründlich vorbereiten wollen

Worauf wir bei der Analyse von Arbeitszeugnissen Wert legen

Mit unserer Arbeit möchten wir dazu beitragen, dass Missverständnisse und unnötige Konflikte im Umgang mit Arbeitszeugnissen vermieden werden. Insbesondere wollen wir Aussteller und Empfänger dazu befähigen, Arbeitszeugnisse vor dem Hintergrund der jahrzehntelangen Diskussionen um Codes und Noten nüchtern und realistisch einzuschätzen und potenziell mehrdeutige Formulierungen sowie formale, inhaltliche und sprachliche Mängel zu korrigieren.

Wir berücksichtigen, dass Personalprofis in erster Linie den Gesamteindruck bewerten, den ein Zeugnis vermittelt. Dabei werden einzelne Aspekte stärker oder schwächer gewichtet, abhängig von der Haltung des Lesers und dem Personalbedarf seiner Firma. Aus diesem Grund sind unsere Analysen nicht auf die Zuordnung von Noten beschränkt. Wir prüfen den Text und die formale Gestaltung umfassend und erläutern, warum bestimmte Interpretationen wahrscheinlich sind und wie die Gefahr von Missverständnissen minimiert werden kann.

Grundlagen unserer Analysen sind die rechtswissenschaftliche, sprachwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Fachliteratur zum Thema Arbeitszeugnis, die einschlägigen Urteile von Arbeitsgerichten, unsere Kenntnis der Tradition der Zeugnisschreibung und langjährige Berufserfahrung. Auf diesen Grundlagen begutachten wir ein Zeugnis mit größtmöglicher Sorgfalt und erläutere seinen Inhalt umfassend.

Was wir nicht leisten können

Unsere Analysen liefern keine präzisen Zeugnisnoten wie 1- bzw. 1,25. Weil Arbeitszeugnisse aus sprachlichen Beurteilungen bestehen und Sprache dem Leser immer einen Interpretationsspielraum lässt, auch wenn der Leser die gesamte Literatur und Rechtsprechung kennt und berücksichtigt. Wir wollen Sie nicht durch kreative Interpretationen beeindrucken, sondern solide und nachprüfbare Einschätzungen liefern.

Unsere Arbeit stellt keine Rechtsberatung dar. Wenn Sie Rat hinsichtlich rechtlicher Ansprüche und ihrer Durchsetzung wünschen, empfehlen wir Ihnen gerne einen Fachanwalt für Arbeitsrecht.